REALTO: Die Lernplattform für vernetzte Berufsbildung

Abbildung 1: Lernplattform REALTO  

Die Berufsbildung in der Schweiz besteht aus drei verschiedenen Lernorten: Arbeitsplatz, Berufsfachschule und überbetriebliche Kurse. An jedem Lernort werden unterschiedliche Formen von Wissen vermittelt.

Das Multi-Lernort-Model entspricht dem Ansatz der Schweizer Berufsbildung, dass praktisches und theoretisches Wissen gemeinsam gelernt werden sollen. In der Praxis führen die verschiedenen Lernorte oftmals zu fragmentierem Wissen. Wissen welches an einem Lernort gelernt wurde wird oftmals nicht an einem anderen Lernort eingesetzt.

Abbildung 2: REALTO verbindet Lernorte

Das Leading House DUAL-T entwickelt und untersucht eine innovative Online-Lernplattform, REALTO , welche Verbindungen zwischen verschiedenen Lernorten und Wissensformen herstellt (Abbildung 1). REALTO ist eine flexible Plattform, welche an die Bedürfnisse verschiedener Berufe und Nutzer angepasst werden kann. REALTO wird in einem iterativen Prozess in enger Zusammenarbeit mit Berufsverbänden, Lehrpersonen, Lernenden und BerufsbildnerInnen entwickelt [Testen Sie die Demo-Version von REALTO hier]. Das Design von REALTO basiert auf dem pädagogischen Modell ‚Erfahrraum’, welches die Prozesse beschreibt die einen gemeinsamen Raum der Lernorte miteinander verbindet (Schwendimann et al., 2015).

REALTO Nutzer verwenden mobile Applikationen um Erfahrungen durch Fotos, Videos, Audio oder Texte zu erfassen [Die mobile Applikation ist kostenlos verfügbar: Android or iOS].

Description: http://dualt.epfl.ch/files/content/sites/dualt/files/shared/REALTO%20main%20page%20(EN)%20(Florist)%20(Student%20view).png

Abbildung 3: REALTO Einträge  

Einträge in REALTO können privat gehalten oder mit anderen Lernenden, Lehrpersonen und BerufsbildnerInnen geteilt werden. Einträge in REALTO werden in chronologischer Reihenfolge gezeigt (siehe Abbildung 3). Jeder Eintrag kann einen Titel, eine Beschreibung, Tags (Schlüsselwörter) und Kommentare beinhalten. Fotos können direkt in REALTO bearbeitet werden um wichtige Elemente hervorzuheben.

Am Arbeitsplatz steht meist kaum Zeit für Reflektionen zur Verfügung. REALTO erlaubt daher schnell und einfach Erfahrungen zu erfassen und für Reflektionen zu einem späteren Zeitpunkt zu nutzen. Lernende können REALTO Einträge verwenden um formelle Lerndokumentationen (Lernjournale) zu erstellen. Lerndokumentationen werden dann an die/den BerufsbildnerIn zur Evaluation und für Rückmeldungen übermittelt.  

REALTO will die Kluft zwischen den Lernorten Berufsfachschule und Arbeitsplatz in beide Richtungen überbrücken. In der Berufsfachschule können theoretische Konzepte durch praktische Beispiele aus dem Arbeitsplatz der Lernenden veranschaulicht werden. Am Arbeitsplatz können praktische Erfahrungen durch verschiedene Medien erfasst werden und für reflektive Aktivitäten genutzt werden. Lehrpersonen können Aufgaben erteilen, zum Beispiel eine Sammlung von Fotos vom Arbeitsplatz zu einem Themengebiet das in der Berufsfachschule behandelt wird.

 ——————

Publikation: Schwendimann, B. A., Cattaneo, A. A. P., Dehler Zufferey, J., Gurtner, J. -L., Bétrancourt, M., & Dillenbourg, P. (2015). The ‘Erfahrraum’: A pedagogical model for designing educational technologies in dual vocational systems. Journal of Vocational Education and Training (JVET)